Home Tierwelt Der Hund verbrachte drei Jahre im Untergrund und wurde schließlich gerettet

Der Hund verbrachte drei Jahre im Untergrund und wurde schließlich gerettet

Freiwillige Helfer retteten einen Hund, der drei Jahre lang in einer unterirdischen Kanalisation gelebt hatte. Er überlebte nur dank einer besorgten Frau, die den armen Hund drei Jahre lang gefüttert hatte.

Rick landete vor drei Jahren unter ungeklärten Umständen als Welpe auf dem Grund der Kanalisation. Zunächst waren es nur drei Welpen, von denen zwei von den Einheimischen herausgeholt wurden, aber der dritte versteckte sich immer zwischen den Platten und wollte sich nicht retten lassen.

Nach ein paar Monaten hatten ihn alle vergessen, außer einer Frau namens Nadezhda. Drei Jahre lang fütterte sie den Hund, gab ihm Wasser und überwachte sein Wohlbefinden.

Freiwillige Helfer, Tierschützer und das Ministerium für Notsituationen versuchten im Laufe der drei Jahre mehrmals, Rick zu erreichen. Sie benutzten verschiedene Köder und Fallen, aber der Hund wollte nicht zu den Menschen kommen. In diesem Sommer wurde der Hund aus dem Boden gerettet.

Die Freiwilligen entwickelten einen neuen Plan: Sie fluteten einen Teil des Abwasserkanals, damit der Hund auf den trockenen Teil gelangen und eingefangen werden konnte. Die Idee war erfolgreich, Rick sah die neue, große Welt zum ersten Mal seit drei Jahren!

– Zunächst wurde der Hund in einen Käfig gesperrt, da seine Reaktion unklar war. Nach und nach begann ihre Tochter, ihn durch den Käfig hindurch zu streicheln, und sie erkannten, dass der Hund nicht aggressiv war und keine Gefahr für andere darstellte. Er wurde aus dem Käfig befreit. Der Hund bewegt sich kaum noch selbstständig durch die Wohnung. Er hat sich einen Platz ausgesucht, an dem der Käfig stand, und verbringt seine ganze Zeit dort.

In der Nähe stehen auch Schüsseln mit Speisen und Getränken. Es ist noch sehr schwierig, mit ihm nach draußen zu gehen. Der Hund ist verängstigt, reagiert auf jedes Geräusch und hat Angst vor anderen Tieren.Aber allmählich gewöhnt er sich an die Spaziergänge, sagt Nadeschda.

Quelle: petpop.com

Previous articleSie traute niemandem: Katzenmama und ihre Kleinen hockten unter der Veranda einer Frau
Next article„Ausrangierter“ Welpe wird operiert, der ihm entweder beim Gehen helfen oder ihn töten könnte

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here