Home Tierwelt Der Hund lebte 11 Jahre im Tierheim und hat endlich seine Besitzer...

Der Hund lebte 11 Jahre im Tierheim und hat endlich seine Besitzer gefunden

Jahrelang hatte Wiggles in ihrem Tierheim in Godfrey, Illinois, USA, Futter, einen Hinterhof zum Spazierengehen und einen Stapel Matten zum Liegen.

Aber seit ganzen 11 Jahren fehlt ihr vor allem eines: die Familie. Das änderte sich letzte Woche, als Wiggles, jetzt 14 Jahre alt, endlich ein neues Zuhause bekam.

Wiggles stand vor vielen Hindernissen auf dem Weg zur Adoption. Sie wurde 2010 ins 5As Tierheim gebracht, als der junge Hund gerade einmal 3 Jahre alt war.

Aber sie war nicht immer freundlich. “Als sie das erste Mal zu uns kam, war sie kein besonders lieber kleiner Hund”, erinnert sich Crane, Hundetrainer im Tierheim.

Da Wiggles nicht gut mit Menschen oder anderen Hunden zurechtkam, wurde sie nicht zur Adoption freigegeben. Schließlich verliebte sich der Hund in den Menschen. Aber es gab noch ein weiteres Hindernis zwischen ihr und der Möglichkeit, bei einer Familie untergebracht zu werden.

Im Jahr 2016 wurde bei Wiggles ein gutartiger Tumor diagnostiziert, so Crane. In den letzten vier Jahren ist die Masse auf die Größe einer kleinen Melone angewachsen.

Das Tierheim entschied sich, den Tumor nicht zu operieren, da er gutartig war und in Anbetracht von Wiggles’ fortgeschrittenem Alter das Risiko einer Operation den Nutzen überstieg.

Crane erklärte, dass Familien zögerten, Wiggles wegen ihres Tumors und wegen ihrer Nahrungsmittelallergien zu adoptieren, die die Kosten für Medikamente und Futter erhöhen.

Crane fügte hinzu, dass die lange Zeit von Wiggles im Tierheim mit dem übereinstimmt, was sie bei Hundeadoptionen sieht.

“Wenn ein Welpe zu uns kommt, wird er innerhalb eines Monats adoptiert, manchmal sogar innerhalb einer Woche. Ältere Hunde, die im Tierheim auftauchen… Sie müssen für eine lange Zeit hier bleiben, bis wir eine Familie gefunden haben.”

5As ist ein Einschläferungfreies Tierheim, das seit dem Jahr 1956 existiert. Jedes Tier bekommt so viel persönliche Aufmerksamkeit, wie die Mitarbeiter geben können. “Ich sage immer, dass für jeden Hund, den wir haben, eine Familie da ist. Auch für diejenigen, die Probleme haben.”

Quelle: lemurov.com

Previous article“Er wird immer mein Held sein”: Fremder Schäferhund wurde “Schutzengel” für eine Frau
Next articleWie der Schrei eines Babys einer Familie half, ihre vermisste Hündin nach Hause zu bringen, Details

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here